Das 7. Lichtloch in Halsbrücke

Eine Meisterleistung sächsischer Bergleute - der Rothschönberger Stollen

(24 km)

Der Rothschönberger Stollen dient der Entwässerung des Freiberger Bergbaureviers, er wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts in fast 40jähriger Bauzeit aufgefahren. Die Wanderung führt uns entlang aller sogenannten Lichtlöcher (Vortriebsstellen) des sogenannten fiskalischen (=staatlichen) Teils vom Mundloch an der Triebisch bei Munzig bis Halsbrücke. Der Stollen selbst ist nur 13,9 km lang, da wir ihm aber natürlich nicht in gerader Linie folgen können, summiert sich die Wanderstrecke auf 24 km und verbindet so sportliche Herausforderung mit interessanten Fakten über dieses technische Denkmal.

Die Wanderung im September findet am Tag des offenen Denkmals statt, so dass wir zum Start am Mundloch und am 4. Lichtloch die Möglichkeit zur Besichtigung der sonst nicht zugänglichen Örtlichkeiten haben.

Schwierigkeit **

Termine

10.09.2017

Verpflegung

diverse Gaststätten unterwegs

Leistungen / Preis

An-/Abreise von/nach Dresden, Wanderleitung / 39 € pro Teilnehmer

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WunderbareWanderWelt